Aktuelles

November 2015 - Berufskolleginformationstage am Lippe-Berufskolleg Lippstadt

Bei den diesjährigen Berufskolleginformationstagen präsentierten die Ausbilder Herr Würde und Herr Becker, die Personalreferentin Frau Schmitz und die beiden Auszubildenden Philipp Fischer und Jan-Eric Prondzinski zwei unserer spannenden Ausbildungsberufe Werkzeugmechaniker Formentechnik und Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.

Die Berufskolleginformationstage gaben den Schülern die Gelegenheit, sich über verschiedene Bildungsgänge aber auch über Ausbildungsberufe und Unternehmen zu informieren. Da wir besonderen Wert darauf legen unsere Fachkräfte selbst auszubilden, stand der persönliche Kontakt zu den Schülern für uns im Mittelpunkt. Insbesondere das gute Betriebsklima und unser Teamgefühl macht die Ausbildung bei Riße besonders attraktiv. Für unseren Vortrag bekamen wir daher sowohl von den Schülern als auch von den Lehrern großes Lob. Dies ist uns sehr wichtig, da wir als mittelständisches Unternehmen ständig auf der Suche nach guten Nachwuchsfachkräften sind.

Oktober 2015 - Auszubildender Joshua Wrede unter den Besten

Unser Auszubildender Joshua Wrede wurde am 30.09.2015 von der IHK Arnsberg für seine hervorragenden Leistungen bei seiner Abschlussprüfung zum Werkzeugmechaniker für Formentechnik ausgezeichnet.

Insgesamt schlossen in diesem Jahr 1264 Auszubildende im Kreis Soest ihre Abschlussprüfungen ab, von denen 57 bei der Feier in der Jakobikirche in Lippstadt als die Besten ausgezeichnet wurden. Diese hervorragende Leistung eröffnet ihnen die allerbesten Chancen auf einen glänzenden Start in die berufliche Karriere. Wir sind stolz, dass zum wiederholten Mal ein Auszubildender der Risse Co. GmbH zu den Besten seines Jahrgangs gehört und so optimale Voraussetzungen für die Gestaltung unserer Zukunft mitbringt. Sein Ausbilder Herr Hans Werner Becker stand ihm während seiner Ausbildung stets mit Rat und Tat zur Seite und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die hohe Qualität der Berufsausbildung im Unternehmen. Wir gratulieren Herrn Wrede herzlich zu dieser ausgezeichneten Leistung!

August 2015 - Neue Auszubildende

Auch in diesem Jahr stellt Firma Risse & Co GmbH wieder sieben Auszubildende ein.

Am gestrigen Montag wurden alle Auszubildenden herzlich in Empfang genommen. Traditionell bildet das Spritzgießwerk seit Jahren junge Menschen aus, um die Zukunft des Unternehmens auch weiterhin zu sichern. Die Ausbildungsleiter Hans-Werner Becker und Christoph Pielsticker begleiten Niklas Lier und Lukas Stryzewski in den nächsten drei Jahren in der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Innerhalb von dreieinhalb Jahren erlernen außerdem Felix Pesch, Frank von der Ehe, Marvin Altstädt und Florian Schäfer den Beruf des Werkzeugmechanikers für Formentechnik. Eva Kirsch beginnt eine Ausbildung als Industriekauffrau. Im dritten Lehrjahr wartet auf die Auszubildenden zudem ein zweiwöchiger Ausbildungsaustausch mit der Firma Mester.

Außerdem begrüßte die Geschäftsführung um oliver olk und Hans-Gerd Tix ihre neue Personalreferentin Sandra Schmitz.

August 2015 - Neuer Radlader

Ausgestattet mit Bürste, Schneeschieber und Salzstreuer, Schaufel und Hebegabeln sind wir mit dem Radlader universell gerüstet.
Hiermit haben wir nicht nur die Möglichkeit geschaffen auf unserem Werksgelände schwere Lasten sicher zu transportieren, sondern können auch unser Außengelände effizient pflegen und in den Wintermonaten für entsprechende Sicherheit sorgen.

Januar 2015 - Neues, integriertes ERP-System

Seit dem 5. Januar 2015 ist bei Risse & Co. mit Infor ein integriertes, unternehmensweites ERP-System im praktischen Einsatz. Das ERP-System bildet die gesamte Wertschöpfungskette bei Risse & Co. von der Angebotserstellung bis zum Finanzwesen ab und sorgt zukünftig für ein besseres Verständnis unserer Geschäftsprozesse durch gesteigerte Transparenz und Auswertungs-möglichkeiten.

Es wird uns darin unterstützen, die gestiegenen Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden in wirtschaftlichere Produkte und Leistungen umzusetzen. Gleichzeitig wurde entsprechende IT-Hardware und Infrastruktur (Glasfaserkabel) erneuert, um entsprechende Sicherheit und Geschwindigkeit beim Datenhandling, beim Datentransport und bei der Datensicherung zu ermöglichen.

Oktober 2014 - Neue Maschinen

Damit wir auch weiterhin flexibel auf alle Marktanforderungen reagieren können, haben wir auch in diesem Jahr unseren Maschinenpark um zwei neue Spritzgussmaschinen mit einer Zuhaltung von 350 KN von der Firma Arburg erweitert. Beide Maschinen sind für die Verarbeitung von Hochleistungskunststoffen ausgelegt und mit umfangreicher Peripherie ausgestattet. So sind wir schon heute für die Aufgaben von morgen gerüstet.

September 2014 - Kundenforum

Zum diesjährigen Kundenforum hatten erneut zahlreiche Kunden den Weg nach Warstein gefunden. Die Referenten präsentierten hochinteressante Vorträge mit den neuesten Erkenntnissen zum Thema kunststoffgerechtes Konstruieren. Ein Best-Practice Beispiel einer erfolgreichen Metallsubstitution durch ein Hochleistungspolymer rundete das Thema Bauteilgestaltung ab. Die Veranstaltung endete mit einem gemeinsamen Beisammensein auf der 22. Warsteiner Montgolfiade.

August 2014 - LED hält Einzug ins Unternehmen

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen um Energieeffizienz wurde in Büros, Produktions- und Außenbereichen von konventioneller Beleuchtungstechnik auf hocheffiziente LED-Beleuchtungstechnik umgestellt.




August 2014 - Ausbildungsstart

Ausbildung wird bei Risse & Co seit jeher groß geschrieben und hat eine lange Tradition. So wurden auch dieses Jahr wieder 5 neue Auszubildende eingestellt. Diese wurden von der technischen Geschäftsführung Herrn Tix am 1.8.2014 herzlich in Empfang genommen. Ausgebildet wird in den Bereichen Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik und Werkzeug-mechaniker für Formentechnik. Beide Berufe sind für den nachhaltigen Erfolg der Firma Risse & Co. von großer Relevanz.

April 2014 - Projektstart für unser neues ERP-System

Als bisher größte Einzelinvestition der letzten Jahre wird Risse & Co. sein vorhandenes EDV System zum 01.01.2015 durch ein integriertes ERP-System ablösen.

Januar 2014 - Risse und Co. erweitert die Geschäftsführung

Wegen der ständig wachsenden und umfangreicher werdenden Geschäftsführungsaufgaben erweitert sich die Geschäftsführung der Risse & Co. GmbH. Neben Herrn oliver olk, der seit Januar 2011 die alleinige Geschäftsführung innehatte und das Unternehmen erfolgreich führte und weiterentwickelte, hat mit dem 1. Januar 2014 Herr Hans-Gerd Tix begonnen. Gemeinsam werden beide Herren die erfolgreiche Geschichte der Fa. Risse weiter schreiben.

August 2013

Auch in 2013 wird weiter in Ausstattung und Technik investiert. So wurde neben einer ARBURG 270S und einer ARBURG 720S (Inbetriebnahme Frühjahr 2014) eine weitere ARBURG 570S in Betrieb genommen. Wie bei allen Anlagen vervollständigt ein Handlinggerät und weitere Peripherie diese Investition. Somit verfügt das Unternehmen über 53 Spritzgussmaschinen in der Größe zwischen 25 und 650to Zuhaltung.

August 2013 - Ausbildungsstart

Wie in jedem Jahr so haben auch in diesem Jahr 4 junge Menschen ihre berufliche Ausbildung bei Risse & Co. begonnen. ob als Industriekauffrau, Verfahrensmechaniker, oder auch Werkzeug-macher. Durch die hochwertige Ausbildung bei Risse & Co. wird der Grundstein für spätere Erfolge im Berufsleben gelegt.


Juli 2013 - Simulationssoftware

Seit einigen Jahren wird bei Risse & Co. „simuliert”. Darunter wird die computergestützte Berechnung von Fließvorgängen von Kunststoffschmelzen in Spritzgusswerkzeugen verstanden. Unsere vorhandene Simulationssoftware haben wir aktuell um einige Module erweitert, um unsere Planungsergebnisse noch weiter zu verbessern und unsere Kunden effizienter beraten zu können.

Oktober 2012 - Kundenforum

Das Kundenforum im Hause Risse stand in diesem Jahr unter dem Thema: Bindenahtproblematik bei druckbelasteten Baukörpern. Im Kreis ausgewählter Kunden wurden von hochkarätigen Referenten, sowie den Spezialisten aus dem Hause Risse neueste Informationen zu diesem Thema präsentiert. Wie in den letzten Jahren auch stand zum Abschluss der Veranstaltung ein Besuch auf Europas größtem Ballonfestival, der Warsteiner Montgolfiade auf dem Programm.

Juli 2012

Wie in jedem Jahr investieren wir auch jetzt wieder in unseren Maschinenpark. Eine hochmoderne, leistungsfähige Drahterodier- maschine hilft im Werkzeugbau effektiv und flexibel auf Kundenanforderungen eingehen zu können. Gleichzeitig wird in der Spritzerei mit der Anschaffung weiterer modernster Spritzgiessautomaten die Serienfertigung kontinuierlich verbreitert und auf dem neuesten Stand der Technik gehalten.

März 2012

Auch in der Medizintechnik setzen sich Hochleistungskunststoffe immer mehr durch. Dabei sind hier die Ansprüche besonders hoch. Bei der Fertigung eines Handstücks für das Dentalbehandlungsgerät „Vector“ setzen wir daher auf den Werkstoff PEEK. Er ist chemikalien- und temperaturbeständig, läßt sich sterilisieren und hält starken mechanischen Belastungen stand. Alles Eigenschaften, die für die Dürr Dental AG als Entwickler des Gerätes wesentliche Voraussetzungen für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Risse sind.

Oktober 2011

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Kundenforum im Rahmen der 21. Internationalen Warsteiner Montgolfiade statt. Im Kreis ausgewählter Kunden gab es von hochkarätigen Referenten sowie den Spezialisten aus dem Hause Risse die neuesten Informationen zu Hochleistungskunststoffen. Nach abschließender angeregter Diskussion ging es gemeinsam zum VIP-Zelt der Montgolfiade. Leider machte das Wetter nicht mit wie gewünscht. Daher mussten sowohl die Ballon-Massenstarts wie auch das „Night-Glow“ abgesagt werden. So klang das Kundenforum dann nach einem reichhaltigen Abendbuffet mit einem „feucht-fröhlichem“ Abend aus.

Juli 2011

Um die hohen Anforderungen unserer Kunden auch in Zukunft weiter erfüllen zu können haben wir unser Vetriebsteam verstärkt. Herr Gabriel Musio wird zur Zeit eingearbeitet um demnächst eigenverantwortlich unsere Kunden bei ihren Projekten zu beraten und konstruktiv zu unterstützen. Herr Musio hat nach seiner technischen und kaufmännischen Ausbildung inzwischen 10 Jahre Erfahrung im Vertriebsbereich technischer Kunststoffteile. Damit ist er die ideale Ergänzung für unser bisheriges Team.

März 2011

Um auch in Zukunft die hohen Ansprüche unserer Kunden erfüllen zu können investieren wir kontinuierlich in modernste Technik. So wurden jetzt wieder 2 neue Arburg-Spritzgießmaschinen in Komplettaustattung für die Verarbeitung von Hochleistungswerkstoffen in Betrieb genommen. Zusammen mit modernster Peripherie sichern wir damit auch in Zukunft Serienfertigungen auf höchstem Niveau.

Oktober 2010

Unsere neue Webseite ist ein voller Erfolg. So wurde unsere Webseite mit dem 3. Platz in der Kategorie Kommunikation B2B beim diesjährigen Südwestfalen-Award ausgezeichnet. Die Jury bewertete in dieser "Königs-Kategorie" unter anderem den Gesamteindruck, Bilderwelten, Bilderpräsentation und die Verbindung zu der jeweiligen Branche. Unsere Webseite konnte die Jury überzeugen, so dass wir uns zusammen mit der Dixeno GmbH über diesen guten 3. Platz freuen.

März 2010

Für uns als zukunftsorientiertes Produktionsunternehmen ist die systematische Pflege und strategische Entwicklung unseres intellektuellen Kapitals (Human-,Struktur- und Beziehungskapital) sehr wichtig. Deshalb haben wir in 2009/2010 eine Wissensbilanz-Made in Germany erstellt, die wir als Managementinstrument kontinuierlich einsetzen. Die Wissensbilanz hilft uns, unsere Stärken weiter auszubauen und die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens zu sichern.

Januar 2010

Im Jahr 2010 feiert die Fa. Risse & Co GmbH ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Am 24.12.1959 wurde die erste Spritzgießmaschine im Keller eines Wohnhauses angeliefert, im Januar 1960 begann die Produktion erster Haushaltswaren. Schon früh begann jedoch die Herstellung von Technischen Teilen und Maschinenelementen. Heute fertigen wir auf 50 Spritzgießmaschinen technisch anspruchsvollste Teile, zu einem großen Teil aus Hochleistungswerkstoffen.

Januar 2010

Im Januar 2010 wurde die Fa. Risse & Co GmbH nach DIN EN ISo 9100:2003 zertifiziert. Nach der schon vor vielen Jahren erfolgten Zertifizierung nach DIN EN ISo 9001:2008 zeigen wir damit, daß wir uns mit einmal Erreichtem nicht zufrieden geben. Wir arbeiten immer daran, unsere Qualitätsansprüche im Dienst unserer Kunden kontinuierlich weiterzuentwickeln.



Dezember 2009

Im Dezember 2009 wurde im Werkzeugbau eine Cadmould F�llsimulation und Analyse-Software installiert. Hiermit k�nnen komplexe Spritzvorg�nge simuliert und analysiert werden, womit wir uns und unseren Kunden viele Kosten- und Zeitaufw�ndigen Musterungen ersparen k�nnen.

Dezember 2009

Ebenfalls seit Dezember 2009 wird ein 3D-Printer eingesetzt. Damit k�nnen wir unseren Kunden Prototypen aus ABS vorstellen, ohne da� ein Werkzeug schon gebaut worden w�re. F�r Versuche, Ausstellungen etc. ein kosteng�nstiges Angebot, von dem schon heute viel Kunden profitiert haben.